Über uns

Wir verleihen Ihrer Gefühlswelt bei schönsten Augenblicken wie Ihrer Hochzeit, Taufe Ihrer Kinder, Jubiläumsfeierlichkeiten oder auch Abschiedsmomenten mit unserer Musik Ausdruck.

 

Nach langjährigem Musizieren in diversen Chören, Projekten und Gottesdiensten habe ich meinen Wunsch, mich solistisch im Konzert- und Festgesang zu verwirklichen, mit meiner Pianistin und Freundin Ann – Claire Lies in die Hand genommen. Wir haben im Januar 2016 das Duo ZuZweit gegründet und wollen neben der Konzertgestaltung versuchen, Ihrer Gefühlswelt bei schönsten Augenblicken wie Ihrer Hochzeit, Taufe Ihrer Kinder, Ihrer Jubiläumsfeier oder auch Abschiedsmomenten mit unserer Musik Ausdruck zu verleihen.


Zu diesem Zweck haben wir ein klassisches Repertoire zusammengestellt, welches wir gerne durch Anregungen von Ihnen erweitern. Unsere Musik soll Ihren Gefühlen Klang verleihen.

Sprechen Sie uns an.

Almuth v. Wolffersdorff
Ann-Claire Lies

 

 

 

Almuth v. Wolffersdorff

Klassischer Gesang erfüllt mein Leben

Mein  Name ist  Almuth  v.  Wolffersdorff,   geb. Erpenstein, geboren am 30.11.1967 in Münster in Westfalen. Ich bin verheiratet, habe 4 Kinder, bin promovierte Ärztin und lebe mit meiner Familie in Bensheim an der Bergstraße. Neben meiner Tätigkeit als Hausfrau und Mutter befinde ich mich als Mezzosopranistin quasi auf dem zweiten Bildungsweg in der Ausbildung für klassischen Gesang.

Neben ca. 8 Jahren Klavier- und ca. 3 Jahren Geigenunterricht hat mich der Gesang und Chorgesang seit der Schulzeit mit kurzen Unterbrechungen bis heute begleitet.

Aktuell bin ich choristisch aktiv im Kammerchor St.Georg Bensheim unter Gregor Knop (Regionalkantor Bistum Mainz) und im Kammerchor VokalKlang unter Dr. Markus Detterbeck. Bei diversen Projekten u.a. des Deutschen Chorfestivals in Frankfurt (Elias unter Bertrand de Billy, 2013), Opernair beim Hessentag 2014 unter Jochen Braunstein, Letzte Lieder von Stefan Weiler (Frankfurt, 2015) sowie dem Deutschen Chorfestival in Stuttgart (Chorwettbewerb mit erstem Platz, 2016) habe ich aktiv mitgewirkt.
Große Oratorien wie z.B. Elias, Paulus, Weihnachtsoratorium von Bach oder Schöpfung von Haydn wie auch kleinere geistliche Werke, Messen und  zeitgenössische weltliche Literatur habe ich im Chorumfeld zu erarbeiten gelernt.

Seit 2011 nehme ich Gesangsunterricht. Zunächst bei Claudia Althaus (Altistin, Opernsängerin und Stimm- sowie Persönlichkeitsbildnerin). In der  Folge bei Christiane Opfermann (Sopranistin, Sängerin beim  Gächinger Konzertchor Stuttgart, Diplomgesangslehrerin). Nach anfänglichem Unterricht im Fach Alt kristallisierte sich meine Stimmlage als Mezzosopran heraus.

Mit einer befreundeten Sopranistin und einem Pianisten habe ich 2012  das Ensemble Hausmusik im Dreiklang gegründet. Wir haben gemeinsam bis 2015 drei Konzerte gegeben, je nach Lust und Leidenschaft mit geistlicher Literatur, Kunstlied bis Oper, Operette und Musical in kleinerem Rahmen gegen Spende.

Seit September 2014 singe ich nun als Mezzosopranistin in der Gesangsklasse von Markus Gilgen-Koberstein, Frankfurt a. M. (Bariton,  Diplomgesangslehrer, Sänger) und nehme dementsprechend auch an den regelmäßigen Klassenabend-Konzerten und Workshops teil.

Im Rahmen der Kammerkonzert-Reihe „Konzärtlich“ habe ich im Oktober 2015 im Bolongaro-Palast in Frankfurt das Konzert „Aller guten Dinge sind 3-Solo, Duett und Terzett“ unter der Leitung von Markus Gilgen–Koberstein gesungen.

Seit Anfang 2016 habe ich durch die Weitervermittlung von Markus Gilgen-Koberstein zusätzlich regelmäßigen Unterricht an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst (HfMDK) in Frankfurt a. M. bei dem Dozenten Klaus Roth. Nach einem Vorsingen bei Prof. Thomas Heyer hat dieser mich sehr ermutigt und weitervermittelt an die Gesangsdozentin Judith Lindenbaum in Köln, bei der ich nach einem Schnupperkurs im November 2016 in der Folge im April sowie im Juli 2017 Meisterkurse im klassischen Gesang absolviert habe.

Im Januar 2016 habe ich mich mit Ann-Claire Lies – einer befreundeten Pianistin – als Duo mit dem Namen „Festgesang ZuZweit“ selbstständig gemacht und singe seitdem regelmäßig bei Gottesdiensten und feierlichen Anlässen. Seit Sommer 2017 bin ich unter Regionalkantor Gregor Knop als Kantorin in St. Georg, Bensheim tätig.

Mein erstes eigenes Konzert – Von Frau zu Frau … Oder … Was Männer doch interessiert ??? – habe ich im Juli 2016 in Bürstadt im Odenwald gegeben und im Oktober 2016 im Schlossmuseum Bad Pyrmont sowie im November 2016 in Bensheim Auerbach erneut aufgeführt. Das Konzert handelt von dem Gedicht- und Liederzyklus Frauenliebe und Leben von Adelbert v. Chamisso und Robert Schumann uvm. Das Folgekonzert Von Frau zu Frau … Kann man/Mann die Liebe definieren ??? behandelt das wilde Spiel um die Greifbarkeit der Liebe im Spiegel des klassischen Gesangs und findet im September 2017 in Bürstadt wie auch in Bensheim statt. Sehen Sie hierzu auch Beiträge unter Spruchreif oder auch auf unserer Seite in Facebook.

Vielleicht habe ich Ihnen Lust gemacht auf meinen klassischen Gesang mit Klavierbegleitung !!! ??? Rufen Sie mich einfach an oder kontaktieren Sie mich per Mail oder besuchen Sie uns doch auf Facebook unter Festgesang ZuZweit. Ich freue mich sehr darauf, Sie kennenzulernen !!!

Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und bis hoffentlich ganz bald …

Stets

Almuth v. Wolffersdorff

Ann-Claire Lies

Korrepitition und Leidenschaft

Mein Name ist Ann-Claire Lies, geb. Tyminski, geboren am 22.07.1972 in Aalen. Ich bin Mutter von 3 Kindern, gelernte Krankenschwester, aber – der Familie zu Liebe – in diesem Berufsumfeld nicht tätig. Meine Familie und ich wohnen in Bensheim an der Bergstraße.

Meine musikalische Laufbahn begann, als mein Vater meiner Mutter ein Klavier schenkte. Meine ersten Erfahrungen im Klavierspiel habe ich im Alter von 9 Jahren gemacht. Bald schon wechselte ich auf die Musikschule nach Aalen, wo ich sehr gut ausgebildet wurde. Ich nahm bei diversen Konzerten und Musikwettbewerben, u.a.“Jugend musiziert“ mit Erfolgen teil.
Dabei entdeckte ich meine große Leidenschaft der Klavierbegleitung, welcher
ich bis heute treu geblieben bin. Zusätzlich habe ich Querflöte, Gitarre und Cello zu spielen gelernt.

Direkt nach dem Abitur studierte ich Schulmusik und Französisch auf Lehramt in Freiburg. Meine Kenntnisse in Gesang und Klavier sowie in Klavierbegleitung und Korrepetition konnte ich hierbei vertiefen. In diesen 4 Jahren habe ich viele Solisten erfolgreich durch Abschlussprüfungen und Konzerte begleitet.

Seit dem Jahre 2015 bin ich im Kammerchor St. Georg aktiv und erfreue mich der gehaltvollen Proben und Konzerte, die wir mit Regionalkantor Gregor Knop geben. Dort lernte ich im Sommer 2015 die Mezzosopranistin Almuth v. Wolffersdorff kennen.

Seit Januar 2016 sind wir nun mit Klassischem Gesang und Klavier als Duo „Festgesang ZuZweit“ unterwegs und musizieren regelmäßig in Gottesdiensten, bei feierlichen Anlässen und Konzerten.

Ich freue mich sehr darauf, Sie als Gast bei
unserer Musik begrüßen zu dürfen!